· 

Making of „Weltenfäden“ - Auf dem Weg zur Veröffentlichung

Update 31. Mai 2024: Inzwischen ist das Buch in der Druckerei und ich warte gespannt darauf, es in den Händen zu halten!

Langsam rückt der Erscheinungstermin meines Debütromans „Weltenfäden“ näher. Der Jugendfantasy-Roman für das Lesealter ab 12 Jahren erscheint am 11. Juni 2024 beim Novel Arc Verlag. Ich kann es kaum erwarten! In diesem Artikel werfen Sie mit mir einen Blick hinter die Kulissen. Was ist in den letzten Monaten auf dem Weg zur Veröffentlichung passiert?

Was in den letzten Wochen mit „Weltenfäden“ passiert ist

Seit der Manuskript-Abgabe im Januar hat sich viel getan. Nachdem der Novel Arc Verlag mir die Annahme des Manuskripts bestätigt hatte, ging der Text zuerst ins Lektorat. Hanna Schmandin, Lektorin unter anderem für Kinder- und Jugendbücher, begab sich mit mir auf die Reise in die Welt meiner Geschichte. Es war ziemlich spannend, dass nun jemand Fremdes das ganze Manuskript intensiv durchlas, und ich war ein bisschen nervös.

Damit alles passt: Das Lektorat

Gemeinsam haben wir dann in den nächsten Wochen das ganze Manuskript durchgearbeitet. Das war ein intensiver, arbeitsreicher Prozess – und auch für mich als Lektorin vor allem für PR-Texte sehr spannend.

 

Meine Lektorin hat mir geholfen, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden und die Figuren glaubhaft und natürlich wirken zu lassen, hat Logik-Fehler aufgespürt und mich dazu gebracht, die Geschichte so fokussiert, spannend und nachvollziehbar wie möglich zu erzählen.

 

In dieser unheimlich wertvollen Phase sind bei mir noch ganz neue Ideen entstanden – durch ihre Tipps, die nie etwas vorgaben, aber mir immer zeigten, wenn irgendwo „noch etwas möglich wäre“. Ich habe tatsächlich noch mehrere neue Szenen geschrieben, die dem Roman sehr guttun.

Sprachlicher Feinschliff: Korrektorat

Nach dem Lektorat schickte der Verlag das bereinigte Manuskript an Lisa Bogen, die für das Korrektorat zuständig war. Das heißt, nachdem inhaltlich alles fertig war, wurde der Text noch auf Rechtschreibung und Zeichensetzung überprüft. Das haben wir während der Lektoratsphase natürlich auch im Auge gehabt, aber der Schwerpunkt lag auf dem Inhalt, und zu leicht übersieht man etwas. Deshalb ist es sehr sinnvoll, dass eine dritte Person das sprachliche Korrektorat macht. Auch die sprachlichen Korrekturen, ebenso wie vorher die inhaltlichen, durfte ich selbst in den Text einarbeiten. Das waren noch mal sehr konzentrierte Stunden mit dem Manuskript, bevor ich es wieder an den Verlag schicken konnte.

Ein Bild für ein Buch

Während wir mit dem Text beschäftigt waren, hat Illustrator Falk Holzapfel weiter am Entwurf gearbeitet. Jetzt ist das wunderschöne, sehr liebevoll gezeichnete Cover endgültig fertig und ich habe es als Beitragsbild für diesen Artikel verwendet. Ich liebe das Cover wirklich sehr!  Es kommt mir so vor, als hätte Falk Holzapfel in mein Herz gesehen und die Seele der Geschichte erfasst. Und das, obwohl sie damals, als der Entwurf entstanden ist, noch gar nicht fertig war! 

Und was passiert jetzt?

Das lektorierte und bereinigte Manuskript ist jetzt in der Phase des Buchsatzes. Beim Setzen bekommt es die Form, in der es dann gedruckt werden soll – Schriftart, Schriftgröße, Seitenlayout und solche Dinge. Wenn es fertig gesetzt ist, bekomme ich es noch ein letztes Mal auf den Schreibtisch. Denn ich muss es dann noch einmal durchlesen und die gesetzte Datei freigeben. Dann werden die „Weltenfäden“ endlich als Hardcover gedruckt und als E-Book produziert!

„Weltenfäden“ lesen

Schon jetzt können Sie „Weltenfäden“ vorbestellen. Entweder im Buchladen Ihres Vertrauens oder im Online-Buchhandel. Über jede Vorbestellung freue ich mich natürlich riesig!

 

Wenn Sie eine signierte Ausgabe möchten, können Sie diese bis zum 4. Juni 2024 direkt beim Novel Arc Verlag bestellen.

 

Sie sind Rezensentin oder Buchblogger? Hier können Sie ein Rezensionsexemplar und später auch Pressematerial bestellen. Kooperationen können Sie auch bei Storrie.de anfragen. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Manuela Krämer (Samstag, 27 April 2024 21:23)

    Liebe Birgit,
    danke, dass du uns mitnimmst auf den Werdegang deines Buches. Als Autorinkollegin finde ich das sehr interessant. Du scheinst da an sehr wertschätzend arbeitende Menschen ergo an einen sehr guten Verlag gekommen zu sein. Gratuliere! Und jaa, deine Geschichte interessiert mich!

    Liebe Grüße
    Manuela

  • #2

    Birgit Susemihl (Sonntag, 28 April 2024 10:03)

    Liebe Manuela,
    vielen Dank! Der Verlag ist klein, aber sehr professionell, wertschätzend und persönlich. Ich lerne nebenbei ganz viel!