Worüber schreiben, wenn gerade nichts stattfindet? Themen-Ideen für die Sommerpause

Während der Saison, egal ob im Theater, Museum, bei touristischen Anbietern oder in anderen Bereichen, ist es meist nicht allzu kompliziert, immer wieder Berichterstattungsanlässe für Pressetexte oder Themen für Social-Media-Posts zu finden. Nicht selten gibt es mehr Ideen als Zeit, gerade wenn ein Repertoiretheater mitten Spielzeitbetrieb steckt). Aber worüber kann man schreiben, wenn eigentlich gerade nichts stattfindet? In der Spielzeitpause, in der Saisonpause, die ja nicht zur Kommunikationspause werden sollte und für die Sie Texte und Posts vorschreiben möchten?

Bunte Luftballons steigen in den blauen Himmel.
Eine bunte Vielfalt von Themen gibt es auch in der Saisonpause!

Keine Sorge, es gibt genug Themen, ganz bestimmt auch bei Ihnen! Auch wenn im Theater gerade keine Vorstellungen stattfinden oder ein Touristikanbieter in der Saisonpause Betriebsferien macht – Themen, um die Saisonpause zu überbrücken, lassen sich immer finden. Je nachdem, was in Ihrem Unternehmen in Frage kommt und wie umfangreich das Thema ist, können Sie daraus Pressetexte, Blogtexte, Newsletter-Ausgaben, Social Media-Posts oder andere Texte machen. In vielen Fällen lässt sich ein Thema auch in mehreren dieser Kanäle wunderbar platzieren. Und die Frequenz der Veröffentlichungen muss nicht so hoch sein wie unter der Saison – Hauptsache, Ihre Institution verschwindet nicht die ganze Pause über vollständig in der kommunikativen Versenkung!

Wahrscheinlich war in diesem Jahr, bedingt durch die Corona-Pandemie, bei Ihnen vieles anders als sonst. Auch dann werden Sie Möglichkeiten finden, einige der Themenvorschläge für Ihr Unternehmen umzusetzen und die Pause nach dieser außergewöhnlichen Spielzeit oder Saison für interessante Texte zu nutzen.

Wir sehen uns nun ein paar Themenbereiche an, aus denen Sie interessante Artikel, Posts oder Newsletter-Ausgaben für die Saisonpause machen können.

Blick zurück auf die zurückliegende Saison

Lassen Sie die vergangene Saison Revue passieren und erinnern Sie sich gemeinsam mit Ihrem Publikum oder Ihren Gästen an die Höhepunkte. Ziehen Sie auch ruhig ein kleines Fazit – inhaltlich oder auch in Zahlen, wie es für Ihre Institution in Frage kommt und bei Ihnen üblich ist. Ein paar Vorschläge, die Sie für sich umarbeiten können:

Fazit des vergangenen Jahres

Was hat die Saison bestimmt? Gab es ein Motto und wie haben Sie es gelebt? Was waren Höhepunkte, Schwierigkeiten, Erfolge? Ist etwas Ungewöhnliches passiert?

Saison-Höhepunkte

Die schönsten Premieren, die spannendsten Ausstellungen, die mitreißendsten Konzerte, begeisterte Besucherstimmen … da gibt es viele Möglichkeiten, je nach Ihrem Angebot.

Die Saison in Zahlen

Hier muss es nicht um Ergebnisse wie Besucherzahlen gehen. Was gibt es noch für Zahlen bei Ihnen? Im Theater zum Beispiel: Wie viele Kostüme sind in der Spielzeit geschneidert worden? Oder im Museum: Wie viele Werke wurden im Laufe der Saison auf- und abgehängt? Je nachdem, wie viele interessante Zahlen Ihnen einfallen, machen Sie daraus einen längeren Text für die Presse oder Ihren Blog – oder einen unterhaltsamen Social-Media-Post.

Ein anderer Blickwinkel

Bitten Sie Mitarbeiter:innen um ihr ganz persönliches Fazit und machen Sie einen Text daraus – so erhalten Sie mal eine andere Sicht und Ihre Gäste lernen Ihr Team, Ihr Ensemble besser kennen.

Ausblick auf das kommende Jahr

Geben Sie einen Ausblick auf die kommende Saison und stimmen Sie ihre Gäste darauf ein. Worauf können sich Ihre Fans jetzt schon freuen? Arbeiten Sie mit Ihren Texten auf den Saisonstart hin und steigern Sie die Vorfreude! Ein paar Anregungen:

Die ersten Premieren, Austellungen, Veranstaltungen

Je nachdem, wie viel bei Ihnen in den ersten Wochen der neuen Saison auf dem Programm steht, kann das ein Artikel werden oder mehrere. In der Form, in der Sie auch sonst Ihr Programm ankündigen oder als zusammenfassender Ausblick auf den Saisonstart.

Kommende Highlights

Anstatt sich auf die ersten Wochen zu beschränken, können Sie auch die wichtigsten Höhepunkte der ganzen kommenden Saison schon jetzt ankündigen. Worauf können sich Ihre Gäste besonders freuen? Was sollten sie auf keinen Fall verpassen? Machen Sie schon jetzt Lust auf besondere Veranstaltungen oder Aktionen.

Fakten und Informationen

Was gibt es sonst noch für interessante Fakten zur bevorstehenden Saison? Planen Sie Veränderungen, neue Formate oder Produkte, wird eine ganz neue Kooperation mit einem besonderen Partner besiegelt? 

Neue Gesichter

Begrüßen Sie im nächsten Jahr neue Mitarbeiter:innen? Nutzen Sie die Gelegenheit, sie vorzustellen, solange Sie noch nicht in der Hektik des Saisonalltags stecken. 

Persönliche AusblickE

Fragen Sie eine Auswahl an Mitarbeiter:innen, worauf sie sich in der nächsten Saison am meisten freuen. Schon haben Sie ohne großen Aufwand sehr persönliche und vermutlich sehr unterschiedliche Ausblicke darauf.

Was passiert eigentlich, wenn nichts passiert?

Gewähren Sie Ihrem Publikum mit Ihren Texten einen Blick hinter die Kulissen! Oft wird in der Saisonpause im Verborgenen fleißig gearbeitet, um die neue Saison vorzubereiten. Im Theater habe ich es oft erlebt, dass der Bühnenboden instandgesetzt oder der Kronleuchter im Zuschauerraum heruntergelassen und gereinigt wurde. Nehmen Sie Ihre Fans mit und zeigen Sie ihnen die Vorbereitungen auf die neue Saison – in Text(en) und Bildern! Oder zeigen Sie den Leser:innen, wie Ihr Haus, Ihre Bühne, die Ausstellungssäle aussehen, wenn sie ganz leer sind. Wenn man auf der leeren Bühne bis auf die Brandmauern und den hinteren Eisernen Vorhang blicken kann. Wenn die Sitzreihen für die Pause abgedeckt sind. 

Persönliches

Was machen eigentlich Ihre Protagonist:innen im Sommer? Daraus können Sie einen sympathischen Beitrag machen, der Ihren Besucher:innen Ihre bekannten oder unbekannten Mitarbeiter menschlich näher bringt.

Mitmach-Aktionen

Rufen Sie Ihre Leser:innen, Fans und Follower doch einmal zu einer Mitmach-Aktion auf! Lassen Sie sich Urlaubsfotos schicken oder auf Ihre Social-Media-Kanäle posten, die einen Bezug zu einem Thema der neuen Saison haben. Oder laden Sie dazu ein, im Urlaub ein Theater oder ein Museum am Urlaubsort zu fotografieren und das Bild auf Ihren Social-Media-Seiten zu teilen. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Dies sind nur Anregungen für Berichterstattungsanlässe, Social-Media-Posts, Blogartikel und Newsletter-Ausgaben, mit denen Sie die Pause überbrücken können. Mit etwas Planung und Vorbereitung richten Sie es so ein, dass die Beiträge nur noch – automatisiert oder durch eine:n Kolleg:in – herausgegeben werden müssen, je nachdem, wie bei Ihnen die Urlaubsplanung aussieht. So vermeiden Sie, dass mehrere Wochen lang nichts von Ihrer Institution oder Ihrem Unternehmen zu lesen oder zu hören ist.

Haben Sie weitere Vorschläge für „Pausen-Themen“? Teilen Sie sie gerne in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanne Schäffer (Donnerstag, 15 Juli 2021 23:26)

    Ganz tolle kreative Ideen! Ich bin geflasht von den vielen Möglichkeiten abseits des üblichen, das Publikum bei der Stange zu halten. Da werde ich einiges aufgreifen!

  • #2

    Birgit Susemihl (Freitag, 16 Juli 2021 09:13)

    Liebe Susanne, es freut mich, wenn die Tipps aus meiner Erfahrung mit der Kulturkommunikation auch dir als Selbstständiger helfen! Ich bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen damit.